„Kommunikation ist
unwahrscheinlich.

Sie ist unwahrscheinlich, obwohl wir sie jeden Tag erleben,
praktizieren und ohne sie nicht leben würden.“

Niklas Luhmann (1981)

Willkommen bei Kerygma

Kerygma ist eine Agentur für wertorientierte Unternehmenskommunikation.

Wir entwickeln Strategien und Instrumente für das Gelingen von Kommunikation unter den Bedingungen des zunehmenden Aufmerksamkeitswettbewerbs in einer hyperkomplexen Gesellschaft. Dadurch sind wir seit 15 Jahren ein Wert schaffender Partner für Unternehmen und Organisationen verschiedener Branchen und Größen.

Herausforderungen der Kommunikation

Die steigende Bedeutung von Kommunikation für die Wertschöpfung von Unternehmen und die sinkende Kommunikationsleistung herkömmlicher Kommunikationsinstrumente im zunehmenden Aufmerksamkeitswettbewerb gepaart mit immer kürzeren Innovationszyklen, steigender Markt- und Umweltkomplexität und neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen werden zur zentralen Herausforderung des Kommunikationsmanagements.

Steigende Bedeutung von Kommunikation

Die Notwendigkeit zur Differenzierung durch Kommunikation in gesättigten Märkten bei Produkten und Dienstleistungen, die sich in ihren Grundnutzen zunehmend angleichen, wird immer offensichtlicher. Gleichzeitig wird im Zuge einer an Bedeutung gewinnenden wertorientierten Unternehmensführung der Wertschöpfungsbeitrag von Kommunikation von Unternehmen jeder Größenordnung immer mehr als wesentlich erkannt. Kommunikationsmanagement wird Teil des strategischen Managements.

Aufmerksamkeitswettbewerb

Durch die Informationsüberflutung in der modernen Gesellschaft übersteigen die Kommunikationsangebote die Nachfrage bei weitem. Aufmerksamkeit wird zur knappen Ressource, Unternehmen und Marken stehen in einem Aufmerksamkeitswettbewerb. Die Frage, wie Kommunikation unter diesen verschärften Bedingungen gelingen kann, lässt den Planungsaufwand in der Unternehmenskommunikation permanent ansteigen.

Hohe Dynamik & Komplexität

Die Rahmenbedingungen unternehmerischen Handelns befinden sich durch langfristige strukturelle und sozio-ökonomische Veränderungen in einem ständigen Veränderungsprozess und werden immer komplexer. Unternehmen haben zunehmend Schwierigkeiten, sich dieser Dynamik anzupassen. Der Wandel in den Kommunikationssystemen verstärkt die wachsenden Unsicherheiten bei der Gestaltung von Kommunikationsprozessen.

Wissenschaftliche Erkenntnisse

Ein Paradigmenwechsel im theoretischen Verständnis von Kommunikation findet über die Sprachphilosophie und neuere soziologische Systemtheorie Eingang in moderne Modelle der allgemeinen Managementlehre und des Kommunikationsmanagements. Neuste Forschungsergebnisse aus den Neurowissenschaften und dem Neuromarketing müssen in den Instrumenten der Unternehmenskommunikation berücksichtigt werden.

Wir integrieren

Für die komplexen Entwicklungs- und Steuerungsaufgaben wertorientierter Unternehmenskommunikation muss eine Agentur integrierter, anschlussfähiger und funktional vernetzter agieren, als nur Einzellösungen auf Anfrage zu entwickeln. Um unsere Kunden bei den Herausforderungen der Kommunikation zu unterstützen, verbinden wir betriebswirtschaftliche Beratung und wissenschaftliche Fundierung mit kreativer und technischer Umsetzungskompetenz.

BWL

Um Wertschöpfungskategorien transparent zu adaptieren, ist unser Vorgehen durchweg anschlussfähig an Steuerungsmodelle der Kommunikationsfunktion aus dem Controlling. Durch die Verbesserung der Effektivität und Effizienz der Kommunikationsfunktion wird Wert für unsere Kunden geschaffen und ein wichtiger Beitrag zum Aufbau eines wertorientierten Kommunikationsmanagements geleistet.

Kommunikationstheorie

Kommunikation kann nach aktuellem theoretischen Standard nicht als bloße "Übermittlung von Botschaften" (unidirektionale Sender-Empfänger-Modelle) verstanden werden, sondern stellt ein hochkomplexes, kontingentes Selbstorganisationsphänomen dar. Als Kommunikationsagentur mit wissenschaftlichem Anspruch arbeiten wir mit hinreichend komplexen Modellen aus der neueren soziologischen Systemtheorie und fokussieren die Beziehungen zwischen Organisationen und ihren Dialoggruppen.

Wissenschaft

Forschungsergebnisse aus den Neurowissenschaften, dem Neuromarketing und der Kommunikationswirkungsforschung zeigen Wege der ganzheitlichen kognitiv-emotionalen Aktivierung von Dialoggruppen auf und bestätigen theoretische Modelle der Soziologie. Wir integrieren neue Erkenntnisse aus allen relevanten Wissenschaften kontinuierlich in unsere Vorgehensmodelle und realisieren dadurch Effizienzvorteile in der Kommunikationsleistung.

User-Experience

Damit Kommunikation im Sinne einer ganzheitlich kognitiv-emotionalen Aktivierung Wirkungen entfalten kann, müssen nicht nur die Unternehmensziele und die Benutzbarkeit (Usability) sondern auch das Nutzererlebnis (User-Experience) in das Zentrum der Entwicklung gestellt werden. Um einen konsequenten Fokus auf die späteren Nutzer und ihr Erlebnis zu realisieren, sind Nutzeranalysen, Prototypen und UI-Tests integraler Teil unserer Arbeit.

Man kann einen Berg sehen,

oder eine Route.

Kontakt

Kerygma
Wilhelm-Mauser-Str. 45
50827 Köln

Tel.: 0221 995 725 0
Fax: 0221 995 725 19
E-Mail: info@kerygma.de